© 2019

proudly created by ENTROPIA

  • Grey Facebook Icon

Florian Haupt


geboren am 18. August 1987 in Basel

Florian Haupt wirkt als freischaffender Saxophonist im Grossraum Zürich.
Zur Zeit studiert er mit dem Wetziker Musiker Manuel Leuenberger neue Werke für Marimba und Saxophon ein. Er ist Intendant des Festivals „SAX and the CITY“ im Theater Stok in Zürich, welches im Dezember 2018 das zweite mal stattfindet und der Konzertreihe „SAX am Mittag“ in der Wasserkirche in Zürich.

Seine klassische Ausbildung führte Ihn von Ueli Angstmann und Urs Schoch zu Jean-Georges Koerper an die ZHdK. Seine Masterstudien absolvierte er von 2010 - 2014 bei Beat Hofstetter und Sascha Armbruster in Luzern. Künstlerische Impulse erhielt er von John Voirol, Lars Mlekusch, Tim McAllister, Arno Bornkamp, Vincent David, Daniel Schnyder und weiteren.
 

Einen Schwerpunkt Haupts musikalischen Schaffens bildet das Saxophonquartett. Neben dem 2010 gegründeten klassischen Saxophonquartett Strax Bravura bildet seit 2005 das stiloffene Zürcher Saxophonquartett Nonsequence ein wichtiges Standbein seines künstlerischen und beruflichen Lebens.
 

Florian Haupt spielte mit Kilian Deisslers 9-point-inc. und dem Stepptänzer Daniel Borak im Januar 2018 ein gutes Dutzend Konzerte in der ganzen Schweiz.
 

Als Pädagoge unterrichtet der Saxophonist im Einzel-, Klassen- und Orchesterunterricht.
 

Florian Haupt spielt alle Saxophone. Er sieht es als seine Pflicht, das Saxophon als Instrument in der ernsten Musik zu verankern und den Wirksamkeitsbereich zu erweitern. So versucht er mit kleineren wie grösseren Projekten ein breites oder sehr ausgewähltes Publikum mit der Musik des Saxophons zu erreichen. Eine stete Inspiration ist für Haupt die geschichtliche Entwicklung des Saxophons, seines Klanges und seiner Spielweise.

www.florianhaupt.ch
www.saxammittag.ch
www.saxandthecity.ch

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now