© 2019

proudly created by ENTROPIA

  • Grey Facebook Icon

Christian Kobi

Sein künstlerisches Interesse gilt der Improvisierten Musik. Dabei erforscht er die Beziehungen zwischen Klang, Aktion, Geräusch und Stille. Seit mehreren Jahren erarbeitet er Performances für Saxophon solo und präsentiert diese an internationalen Konzertreihen und Festivals. Auf Einladung erhält er Gastvorträge, -Seminare und Lehraufträge u. a. in Helsinki, Tokio und Budapest.

Er ist Dozent für improvisierte Musik an der Hochschule der Künste Bern (HKB).

Seit 2003 Initiator und künstlerischer Leiter des Festivals für improvisierte Musik – »zoom in«, Berner Münster.

Mitglied des Saxophonquartetts «Konus Quartett».

Seit 2006 Mitgründung des Labels für neue Musik «CUBUS RECORDS»

2011/12 Gastlehrauftrag für Improvisation an der Ferenc Liszt Akademie in Budapest.

2018 Musikpreis des Kantons Bern

 

Beim Solospiel in der improvisierten Musik geht alles von einer Person aus: Jedes Detail der Klanggestaltung, jede Wendung im Fluss, jede Anpassung in einem räumlichen und zeitlichen Kontext sind von einer Person geprägt. Christian Kobi verfolgt neben seiner vielseitigen Tätigkeit als Saxophonist u.a. im Konus Quartett und als Initiator und Kurator von Festivals auch das Solospiel. Durch die intensive Auseinandersetzung mit improvisierter Musik sind Solostücke entstanden, die personifizierte Klangsprachen in die heutige Zeit und ausgewählte Räume setzen.

Portraitsendung SRF Kultur 


Interview Tokafi 

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now